Riga Städtereise, Lettland, Privatreise

Die lettische Hauptstadt Riga im Baltikum individuell entdecken


Riga, die junge Hauptstadt Lettlands erfreut sich wachsender Beliebtheit bei europäischen Touristen, nicht zuletzt wegen der Vielfalt und Dynamik, mit der sich hier Kunst, Mode und Kultur entwickeln. Aus seiner Geschichte heraus traditionell der Vielfalt verpflichtet, erwartet Riga interessierte Reisende mit einem Potpourri an Geschichte, alter und junger Kultur und vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten in die malerischen Weiten Lettlands.

Diese Riga Städtereise passen wir Ihnen gern an Ihre ganz persönlichen Reisewünsche an, dabei können Sie die Reisedauer und die gewünschten Stadtführungen in Riga aus dem Gesamtangebot individuell auswählen.
  Auf unserer Riga Städtereise machen Sie sich mit der baltischen Schönheit bekannt, erhalten Einblicke in ihre legendäre und reale Vergangenheit, lassen sich von den architektonischen Schätzen im Antlitz Rigas beeindrucken und genießen die entspannte Atmosphäre der Hafenstadt an der Düna (lettisch Daugava, russisch Dwina).

Sie durchwandern die Rigaer Altstadt und spazieren am Ufer der Düna und durch die ausgedehnten Parks der Stadt. Dazu erhalten einen Eindruck von der malerischen lettischen Landschaft und den Traditionen Lettlands bei Besuch des wohl ältesten Freiluftmuseums Europas (Skansen) über lettische Volksarchitektur.

Sie besuchen auf dieser Reise nach Riga aber nicht nur die oftmals überlaufenen touristischen Hotspots der lettischen Hauptstadt. Wir zeigen Ihnen abseits der Altstadt auch ruhigere Orte im Stadtgebiet, an denen Rigas Geschichte und Gegenwart aufeinander treffen und zu interessanten Kulturkonzepten und Lebensstilen verschmelzen.

Wir bringen Sie auf Ihrer Reise in zentraler Lage unter, dabei haben Sie die Wahl zwischen einem günstigen Mittelklassehotel und einem komfortableren 4*- Hotel in Riga. Sie werden auf allen Besichtigungstouren durch einen erfahrenen deutschsprachigen Reiseführer individuell begleitet, der sich all Ihrer Fragen rund um Riga annimmt und Ihnen die großen und kleinen Spezialitäten der baltischen Hauptstadt präsentiert.

Von Riga aus bietet sich Kombinationen mit Städtereisen nach Moskau und Sankt Petersburg an, auch Tallinn ist nicht weit entfernt. Weiterhin bieten wir Baltikum Rundreisen als vorgefertigte Reisepakete an, die wir gern individuell an Ihre Reisewünsche anpassen.
7 Tage
Individualreise
Städtereise
nach Wahl
Frühstück
deutsch
Fahrer + Auto
zubuchbar
RBLETT1
    1. Tag Anreise
    2. Tag Rundgang durch Rigas Altstadt
    3. Tag Zeppelinhallen und Freilichtmuseum
    4. Tag Lettische Kunst und Küche
    5. Tag Historische Viertel: neu belebt. Jüdische Geschichte Rigas
    6. Tag Ausflug ins Ostseebad Jurmala
    7. Tag Abreise

    1.Tag: Anreise nach Riga

    Sie fliegen von einem deutschsprachigen Flughafen (D,A,CH) nach Riga. Den Flug können Sie selbst buchen oder von uns den preislich und örtlich günstigsten Flug für Sie buchen lassen.

    Auf dem Rigaer Flughafen können Sie eins der günstigen Taxis zum Hotel nehmen, dabei fahren Sie zum einheitlichen Festpreis. Der Taxifahrer bringt Sie so nah wie möglich an Ihr Hotel in der Rigaer Altstadt heran, lädt Sie jedoch, um Ihnen Geld zu sparen, vor Beginn der Straßen- Mautzone von Riga aus. Die letzten Schritte ins Hotel gehen Sie zu Fuß und checken ein.

    Am Abend haben Sie Gelegenheit für eine erste Entdeckungstour durch Rigas Stadtzentrum.

    2.Tag: Rigas Altstadt. Die architektonischen Schätze des baltischen Jugendstil- Kleinods

    Am Morgen erwartet Sie unser deutschsprachiger Stadtführer zum vereinbarten Zeitpunkt in der Hotellobby, heißt Sie in Riga herzlich willkommen und unternimmt mit Ihnen eine mehrstündige Besichtigungstour zu Fuß durch die Rigaer Altstadt.

    Auf der individuellen Stadtführung durch Riga bewundern Sie neben den eindrucksvollen sakralen Bauten mittelalterliche Speicherhäuser aus dem 16. Jahrhundert und spazieren durch die schmalen Gässchen - die Lärmstraße, die Rozengralstraße und die Königsstraße in der Altstadt.

    Natürlich besuchen Sie die Sankt Petri Kirche und die Skulptur der Bremer Stadtmusikanten nebenan, bewundern mondäne Bürgerhäuser im Stil des nordischen Barock, spazieren über den Johannishof und den Konventhof. Auf dem Rathausplatz beeindrucken das wunderschöne Rathaus, das Schwarzhäupterhaus und der historische Roland den Besucher und künden vom einstigen Reichtum der Handelsstadt. Eindrucksvoll sind auch die Häuser der Kleinen und der Großen Gilde am Livländischen Platz - üppig verzierte Versammlungshäuser der Rigaer Kaufleute aus dem 16. Jahrhundert.

    Unterwegs durch Riga begegnen Ihnen natürlich immer wieder repräsentative Jugendstilgebäude, für die die lettische Hauptstadt bekannt ist.

    Anschließend unternehmen Sie einen kurzen Abstecher am Ufer der Düna entlang und besichtigen das Rigaer Schloß, heute der Sitz des lettischen Präsidenten. Auf Ihrer Stadtführung durch Riga beschäftigen Sie sich dabei auch mit der modernen Vergangenheit und Gegenwart Rigas und besichtigen das lettische Parlamentsgebäude, sowie das Freiheitsdenkmal auf dem breiten Freiheitsboulevard.

    Ihr deutschsprachiger Stadtführer besichtigt mit Ihnen Reste der Stadtmauer mit dem Schwedentor, der Jakobskaserne und dem Pulverturm. Anschließend suchen Sie den Kern Rigas, die ältesten Gebäude der Stadt auf, die die "drei Brüder" genannt werden.

    Am Nachmittag und Abend haben Sie in Riga Freizeit. Wir empfehlen Ihnen einen Spaziergang in durch das Stadtviertel um die Albertstraße (Alberta iela) mit den eindrucksvollsten Jugendstilhäusern Rigas, viele aus der Feder des sehr bekannten Art deco- Architekten Michail Eisenstein, Vater des nicht minder bekannten sowjetischen Filmregisseurs Sergej Eisenstein (Panzerkreuzer Potemkin).

    Auch auf den einzigartigen architektonischen Spuren, die Meinhard von Gerkan in Riga hinterlassen hat, wandeln Sie heute. Gemeinsam mit Ihrem deutschsprachigen Reiseführer besuchen Sie auf Ihrem Spaziergang durch Lettlands Hauptstadt u.a. das Bankhaus Citadeles Moduli und ein visionäres Wohnhaus in der Zaubes iela am Rande des neuen Stadtzentrums.

    Auf Wunsch und je nach Spielplan können wir Ihnen für den Abend Eintrittskarten zu einem Orgelkonzert im Rigaer Dom oder einem musikalischen Erlebnis in der lettischen Nationaloper reservieren. Das eindrucksvolle neoklassizistische Gebäude beherbergt schon seit 1919 das traditionsreiche Ensemble.

    3.Tag: Der Zentralmarkt in den Zeppelinhallen. Lettische Traditionen

    Am Morgen holt Sie der deutschsprachige Stadtführer ab und unternimmt mit Ihnen einen Bummel über den Zentralmarkt. In den dreissiger Jahren des 20.Jahrhunderts galten die Hallen des Marktes als größtes überdachtes Handelshaus Europas und versorgte die Menschen mit allem Wichtigem zum Leben über die Grenzen des Baltikums hinaus. Noch heute kann man Lebenswichtiges, Elegantes, Banales und was der moderne Lette noch zu Leben benötigt, hier käuflich erwerben.

    Nach dem Marktbummel verlassen Sie das Innere Rigas und besuchen am Stadtrand das Freiluftmuseum für lettische Volksarchitektur, eines der ältesten derartigen Museen in Europa. Hier wurden in einer wunderschönen Landschaft, die exemplarisch für die Naturschätze Lettlands steht, aus allen traditionellen Regionen Lettland historische Gebäude im traditionellen Stil zusammengebracht und originalgetreu wiedererrichtet worden. In den einzelnen Häusern geben Ihnen weitere Exponate - Kleider, Gesticktes, Haushalts- und Arbeitsgeräte einen Einblick ins das einstige Leben und die vielfältigen Traditionen in Lettland durch die Jahrhunderte.

    Sie flanieren entspannt über das weitläufige Gelände des Freiluftmuseums und genießen die Sonne, die Stille, duftende Wiesen und Wälder, und das Vogelgezwitscher über allem.

    Am Nachmittag kehren Sie nach Riga zurück und können sich den restlichen Tag frei einteilen.

    4.Tag: Lettische Kunst und Küche im Herzen Rigas

    Bevor Sie sich der Kunst in Riga widmen, erhalten Sie einen tiefen Einblick in den Reichtum der lettischen Küche. Dazu besuchen Sie nach dem Frühstück ein bekanntes Restaurant dreier preisgekrönter Köche, wo Sie einer der bekanntesten lettischen TV- Köche begrüßt. Er wird heute mit Ihnen ein typisch lettisches Gericht kochen.

    Dazu besuchen Sie zunächst mit ihm den Bauernmarkt und erwerben alle benötigten Zutaten. Dabei erfahren Sie Wissenswertes und Kurioses über Hauptzutaten und Geheimnisse der lettischen Küche und traditionelle Handelsstrukturen, die den Alltag der Rigaer ausmachen.

    In der Küche des Restaurants bereiten Sie dann unter Anleitung und Hilfe von Herrn Simais Ihre lettische Spezialität zu und genießen diese anschließend gemeinsam am Mittagstisch.

    Am Nachmittag besuchen Sie, nachdem Sie Ihren Körper mit den kulinarischem Genüssen Rigas verwöhnt haben, einen Professor der Lettischen Kunstakademie, der sein Atelier unweit des nahegelegenen Livenplatzes im Herzen der Rigaer Altstadt hat. Dort besichtigen Sie aktuelle Werke, Stadtansichten, impressionistische Landschaftsbilder und plaudern mit ihm bei Kaffee und Gebäck angeregt über aktuelle Trends der lettischen Malerei.

    Derart beschwingt besuchen Sie anschließend das lettische nationale Kunstmuseum und besichtigen in der ständigen Ausstellung Meisterwerke baltendeutscher und später lettischer Künstler, dazu bietet das Lettische Kunstmuseum ein abwechslungsreiches Programm an Begleitausstellungen an.

    5.Tag: Rigas Holzhäuser. Jüdisches Riga früher und heute

    Heute beschäftigen wir uns mit der interessanten und vielfältigen Verbindung von Vergangem und Moderne in Riga. Dazu spazieren wir durch den Stadtteil Âgenskalns auf der anderen Dünaseite und besichtigen auf der Kalnzeemsche Straße einige markante historische Holzhäuser aus dem Riga des 19. Jahrhunderts, die zunächst aufwendig und originalgetreu restauriert und dann mit neuem, buntem Kulturleben gefüllt wurden. Auf diesem Spaziergang unternehmen Sie auch einen Abstecher zum nahegelegenen Geburtshaus von Meinhard von Gerkan in der Dorotheenstraße 42.

    Anschließend überqueren Sie die Daugava über eine der weitgespannten Brücken und folgen der neuen Uferpromenade in die einstige Speicherstadt, die in den vergangenen Jahren restauriert und von zahlreichen Kulturschaffenden bevölkert wurde, die heute in Theatern, Cafés, Ateliers und kleine Läden ihre Werke vorstellen.

    In der Speicherstadt (Spikeri) beginnen wir auch den Blick in ein dunkles Kapitel der Stadt und beschäftigen uns zunächst mit den jüdischen Händlern, die hier wohnten und arbeiteten, bevor im Zweiten Weltkrieg alle Rigaer Juden an diesem Ort ins Ghetto gepfercht wurden. Von dieser Phase berichtet das Riga Ghetto Museum, das an dieser Stelle eingerichtet wurde.

    Mehr über die jüdische Besiedlung, Kultur und Blüte in Riga berichtet Ihnen unser deutschsprachiger Reiseführer bei der Suche nach weiteren jüdischen Spuren, dabei besuchen Sie auch die jüdische Synagoge und den jüdischen Friedhof in Riga.

    Am Abend haben Sie Freizeit.

    6.Tag: Malerische Ostseeküste in Jurmala

    Am Morgen erwartet Sie der deutschsprachige Reiseführer in der Hotellobby. Gemeinsam spazieren Sie zum Rigaer Bahnhof und steigen in den Bummelzug, der Sie nach Jurmala bringt.

    Jurmala, die Ostseekurstadt zwischen der Küsten und dem kleinen Flüßchen Lielupe, reizt vor allem durch gleißend weiße Sandstrände, kristallklares Ostseewasser, heilsame Mineralquellen und wunderschöne Jugendstil- Holzvillen vom Beginn des 20.Jahrhunderts. Ein beeindruckendes Bauwerk auf Ihrem Weg ist das prächtig verzierte Kemeri Hotel am Ostseestrand, welches heute leider geschlossen ist und im Dornröschenschlaf auf einen motivierten Investor wartet.

    Auch in Jurmala hat der Architekt Meinhard von Gerkan zukunftsweisende Architekturkonzepte umgesetzt, Sie besuchen die Villa Guna und die Villa Alexandra, ein Apartmenthaus in duftendem Kiefernwald, und der Waldresidenz der Familie Krasovicky.

    Gemeinsam mit dem Reiseführer besuchen Sie die schönsten Holzvillen Jurmalas, spazieren auf der Uferpromenade entlang und genießen die klare Meeresluft, in die sich der harzige Duft der benachbarten Kiefernwälder mischt. Im Sommer bietet sich ein erfrischendes Bad in der Ostsee und das Verweilen an den kaum besuchten, endlosen Sandstränden der Ostseeküste zwischen Jurmala und Riga an.

    Wer möchte, den laden wir auf eine Entdeckungstour durch den Kemer Nationalpark am Rande Jurmalas ein. Sie folgen einem Waldpfad durch die abwechslungsreiche Küstenlandschaft. Zu Fuß wandern Sie am Ufer des Slokasees und durch sonnendurchflutete Wälder zum schwimmenden Aussichtsturm auf dem See, von dem aus Sie einen weiten Blick über die Ostseeküste und den Nationalpark haben. Mit etwas Glück können Sie einen der hier brütenden Seeadler (Haliaeetus albicilla) beobachten. Unterwegs entdecken Sie am Seeufer heilsame Schwefelquellen.

    Am Abend kehren Sie mit der Bimmelbahn oder dem Ausflugsdampfer über die Lielupe und die Daugava nach Riga zurück und können Ihren Abend frei gestalten.

    7.Tag: Abreise aus Riga

    Der Tag des Abschieds von Riga ist gekommen. Mit dem Taxi fahren Sie zum Flughafen der lettischen Hauptstadt und treten die Heimreise an.

    Oder auch die Weiterreise, denn natürlich bieten wir Ihnen für diese Riga Städtereise interessante Kombinationsmöglichkeiten mit anderen europäischen Kulturmetropolen an, die an dieser Stelle beginnen können.
    reise, riga, lettland
    nach oben