Genealogiereise Krementschuk, Erinnerungsreise Ukraine

Auf den Spuren der deutschen Siedler, Vorfahren und Ahnen durch die Ukraine

Die Geschichte der Ukraine ist auf vielfältige Weise mit der deutschsprachigen Geschichte verbunden. Jahrhunderte lang leisteten die deutschen Siedler auf heute ukrainischem Gebiet einen aktiven Beitrag zur Besiedlung und wirtschaftlichen Entwicklung. Ob es Schafszucht in Taurien, Holzwirtschaft in den Karpaten, Wein- und Getreideanbau in Galizien, Wolhynien, Bessarabien und auf der Krim oder Einführung moderner landwirtschaftlicher Geräte und Produktionsmethoden war - die deutschen Siedler brachten im 18. und 19. Jahrhundert wichtiges Know- How mit in die Ukraine. Deutsche Höfe wuchsen und gediehen, große Familien mit weiter Verwandtschaft entstanden. Große Teile der heutigen Ukraine, die Karpaten, die Bukowina und Ostgalizien, waren Teile des k.u.k.- Kaiserreiches. Noch heute sind diese Regionen vom österreichischen Kultureinfluss geprägt.

Stalins Terror in den 1930er Jahren, die gewaltigen Vertreibungswellen in und nach den beiden Weltkriegen in ganz Europa und der Umgang der sowjetischen Nomenklatura mit diesen Vermächtnissen haben in der Ukraine fast keine deutschen Spuren übrig gelassen. Es gibt kaum noch Zeitzeugen, nur wenige Zeugnisse oder historische Dokumente, die von deutschsprachiger Kultur in der Ukraine zeugen. Doch eine wachsende Zahl von Menschen in Deutschland, der Schweiz und Österreich beschäftigt sich mit ihrer Genealogie, der eigenen Familiengeschichte. Die Nachkommen der früheren Siedler - Töchter, Söhne, Enkel, Urenkel - wollen sich mit ihrer privaten Vergangenheit auseinandersetzen. Es ist ein Teil ihrer heutigen Identität.

Ukraine Erinnerungsreisen Genealogiereisen Ahnenforschung

Wer sich dennoch auf eine Suche in seine ukrainische Vergangenheit begeben möchte, den unterstützen wir gern in der Vorbereitung und Durchführung einer Reise zu den Orten seiner Vorfahren in der Ukraine. Unsere lokalen Partner verfügen über gute Kontakte in regionale und staatliche ukrainische Archive und recherchieren dort auf Wunsch nach familiären Dokumenten. Wir suchen vor Ihrer Reise nach eventuellen Zeitzeugen oder zurückgebliebenen Familienangehörigen und arrangieren Treffen. Natürlich stellen wir Ihnen bei solchen Treffen einen Dolmetscher zur Seite. Wir können vor Ort auf Friedhöfen nach Gräbern Ihrer Angehörigen suchen und Sie zu diesen Gräbern führen. Teil der Spurensuche ist auch der Besuch ehemals deutscher Häuser, Kirchen, Friedhöfe in den Dörfern, sofern davon etwas übrig blieb.

Die hier vorgestellte Erinnerungsreise in die Ukraine soll Ihnen einen Eindruck unserer Möglichkeiten für genealogische Reisen geben. Gern organisieren wir Ihnen gleichwertige Reiseprogramme in alle anderen Regionen der Ukraine.

  • Erinnerungsreise
  • Individualreise
  • 6 Tage
  • Mittelklassehotel od. nach Wahl
  • Frühstück
  • deutschsprachige Reisebegleitung
  • Transfers entsprechend Reiseprogramm
  • Flug zubuchbar
  • Bahntickets zubuchbar
  • Auslandsreisekrankenversicherung zubuchbar
  • Reiserücktrittsversicherung zubuchbar
  • Reiseinsolvenzversicherung Sicherungsschein für Pauschalreisen nach § 651r BGB zur Absicherung Ihrer Reisegelder
  • Reisecode: RBERINN1
Das Goldene Tor in Kiew
Michaelskloster in Kiew
Ein ehemaliges deutsches Haus in Sadky
Alltagsgegenstände im Museum in Krasna
Die evangelisch-lutherische Kirche in Schlangendorf (Smiewka)
Der ehemalige deutsche Friedhof in Engelsdorf
Landschaft um Nowa Krasnoschora
Die alte Schule in der ehemaligen deutschen Siedlung Pomasan
1. Tag - Anreise

Sie fliegen oder fahren mit dem Zug von Deutschland aus nach Kiew. Auf dem Flughafen oder Bahnhof erwartet Sie Ihr deutschsprachiger Reiseführer und heißt Sie willkommen. Anschließend bringt er Sie in Ihr Hotel im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt. Dort ist er Ihnen bei den Anmeldeformalitäten behilflich und bespricht mit Ihnen das Programm der kommenden Tage.

Der restliche Tag steht Ihnen für erste Entdeckungen in Kiew zur freien Verfügung.

2. Tag - Kiew Stadtführung

Gemeinsam mit Ihrem deutschsprachigen Reiseführer unternehmen Sie einen Stadtspaziergang durch Kiew. Unterwegs besichtigen Sie u.a. das Goldene Tor, die orthodoxe Sophienkathedrale, das Michaelskloster, spazieren den Andreassteig hinunter.

Am Nachmittag besuchen Sie das historische Hafenviertel Podil und erfahren Wichtiges über das Leben und Wirken der jüdischen Bevölkerung in diesem Stadtteil.

Der späte Nachmittag und Abend stehen Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag - Krementschuk

Am Morgen holt Sie Ihr deutschsprachiger Reiseführer im Hotel ab und fährt gemeinsam mit Ihnen nach Krementschuk. Dort beziehen Sie Ihre Unterkunft im Zentrum der Stadt am Dnjepr Quartier. Nach einer kurzen Erfrischungspause unternehmen Sie mit dem Reiseführer einen Spaziergang durch Krementschuk.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag - Besuch des Dorfs Ihrer Vorfahren. Spurensuche

Gemeinsam mit Ihrem deutschsprachigen Reiseführer unternehmen Sie einen Ausflug in das Dorf Ihrer Vorfahren, wo Sie sich auf Spurensuche begeben. Dabei sprechen Sie mit Dorfbewohner, die sich vielleicht noch an die Zeit erinnern können, als Ihre Familie dort lebte und suchen nach eventuell vorhandenen Gebäuden der deutschen Siedler. Hier unterstützt Sie Ihr Reiseführer als Dolmetscher.

Am Abend kehren Sie nach Krementschuk in Ihr Hotel zurück.

5. Tag - Besuch des Archivs

Sie besuchen das Stadtarchiv von Krementschuk und nehmen die vorab recherchierten Dokumente in Augenschein, die Geburt, Taufe, Kommunion, Hochzeit oder Tod Ihrer Vorfahren belegen. Sie können sich von diesen Dokumenten auch Kopien erstellen lassen (gegen Aufpreis).

Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

6. Tag - Abreise

Am Morgen fahren Sie gemeinsam mit Ihrem deutschsprachigen Reiseführer von Krementschuk nach Kiew. Dort verabschieden Sie sich am Flughafen oder Bahnhof voneinander und treten die Heimreise an.

Reiseverlauf
  1. 1. Tag - Anreise
  2. 2. Tag - Kiew Stadtführung
  3. 3. Tag - Krementschuk
  4. 4. Tag - Besuch im Dorf Ihrer Vorfahren
  5. 5. Tag - Besuch des Stadtarchivs mit historischen Zeugnissen Ihrer Vorfahren
  6. 6. Tag - Abreise
enthaltene Leistungen
  • Übernachtung nach Wahl (z.B. im Mittelklassehotel) - Doppel- oder Einzelzimmer
  • Frühstück
  • deutschsprachige Reisebegleitung
  • Besichtigungen entsprechend Reiseprogramm
  • Transfers entsprechend Reiseprogramm
  • Reiseinsolvenzversicherung Sicherungsschein für Pauschalreisen nach § 651r BGB zur Absicherung Ihrer Reisegelder
zubuchbare Leistungen
  • Flugtickets
  • Beitrag zur Kompensation des Fluges (Atmosfair)
  • Bahntickets
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • ...
Pauschalreise

Es handelt sich bei diesem Angebot um eine Pauschalreise im Sinne des § 651 ff BGB. Hier finden Sie unser Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB.

Einreiseinformationen

Über den unten stehenden Button können Sie sich auf der Seite des Auswärtigen Amtes über die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise zu Reisen in die Ukraine informieren.

Visum

Zusammen mit visumPOINT, unserem versierten Partner für alle Visa-Angelegenheiten, beraten wir Sie gerne über die Einreisebestimmungen Ihres Reisezieles. Sie möchten gleich wissen, was Sie für die Einreise in ein Land benötigen? Nutzen Sie einfach den Visa-Finder.

visumPOINT Visumfinder

Das könnte Sie auch interessieren:

Copyright Dreizackreisen 2021. All Rights Reserved.