Brazlaw. Chassidische Geschichten. Von Rabbi Nachman und Nathan Sternharz

Städte & Regionen der Ukraine

Brazlaw war früher ein religiöses Zentrum des Judaismus dieser Region. Selbst die Tatsache, dass man früher das ganze Ostpodolien schlicht als "Brazlawland" bezeichnete, sagt schon viel. Hier ist das Grab des Zaddik Nathan Sternharz besonders interessant.

Rabbi Nachman, der in Uman begraben ist und dessen Grab für die Chassiden der Welt als Wallfahrtsort und Gebetsplatz bekannt ist, hat in Brazlaw praktisch sein gesamtes literarisches und philosophisches Erbe geschaffen. Er brachte jedoch nur ungern seine Gebete, Ideen und philosophischen Gedanken zu Papier. Diese Arbeit hat für ihn sein Schüler Nathan Sternharz gemacht und dem Rabbi damit Unsterblichkeit verliehen. Dessen Grab befindet sich am Felsenufer des Flusses Piwdennyj Bug (Südlicher Bug). Am Ufer ragt auch ein Fels, der Rabbi Nachman der Legende nach als Platz zu Gebet und innerer Einkehr diente.

Wir empfehlen Ihnen unsere Rundreise zum Thema Judentum in der Ukraine:

RRJUED
UA-Welyki Mezhirichi-juedischer-Friedhof-IMG_7329

Judentum in der heutigen Westukraine - Rundreise

Auf unserer Judentum Rundreise Ukraine führen wir Sie in die bunte Welt der Chassiden und Ashkenazy, erzählen Legenden über den Baal Schem Tow und den Rabbi Nachman und zeigen Ihnen die Welt von Bruno Schulz und Joseph Roth, die ihrer Heimat und den Juden in ihren Büchern ein unvergängliches Denkmal setzten.

Hier geht es zur Reise

Das könnte Sie auch interessieren:

Haben Sie Interesse an unseren Reisen? - Schreiben Sie uns einfach!

Copyright Dreizackreisen 2021. All Rights Reserved.