Wintersport in den ukrainischen Karpaten


Haben Sie schon Ihren nächsten Winterurlaub geplant? Für Wintersportfans ist eine Fahrt in die Berge ein Muss. Kristallklare, eiskalte Luft, der glitzernde Schnee ringsumher und der Duft nach Kaminfeuer im Tal gehören zu den stärksten Eindrücken, die man im Skiurlaub gewinnen kann.

Auch in der Ukraine wird Wintersport immer populärer, die ukrainischen Karpaten mit Schneegarantie und Schneekanonen (zur Sicherheit) sind prima geeignet für Abfahrt und Langlauf. Von Mitte November bis Ende April liegt in den Karpaten Schnee und lädt zu einem aktiven Winterurlaub auf Skiern ein.

 

Moderne Skiresorts wie Bukovel und Slawske locken immer mehr Wintersportler aus dem In- und Ausland an, daneben entstehen zahlreiche neue Wintersportgebiete wie Pilipets und Bistritza. In Tysovetz trainiert das ukrainische Nationalteam der Skisportdisziplinen. Das höchstgelegene Skiresort Dragobrat auf 1400-1800 m ü.NN. liegt in traumhafter Landschaft mit weitem Blick über die Bergspitzen der Karpaten, ist jedoch relativ schwierig zu erreichen.

Alle Wintersportgebiete verfügen über eine größere Zahl moderner Ski-, zumeist Sessellifts westlicher Produktion und präparierter Abfahrtspisten verschiedener Schwierigkeitsgrade. Skiwanderpisten werden zunehmend präpariert und dauerhaft markiert, so dass auch Langlaufsportler auf ihre Kosten kommen und neben der Loipe einzigartige Naturpanoramen genießen können.

Eine wachsende Anzahl von Hotels und Pensionen mit westlichem Standard bereiten in den Wintersportgebieten und am Rande der Skiresorts Wintersporttouristen einen angenehmen Aufenthalt. Auch in der Ukraine kennt man den mentalen Wert eines prasselnden Kaminfeuers und eines Sonnenuntergangs, den man gemütlich und bequem aus dem Wintergarten betrachtet. So können Sie in den ukrainischen Karpaten einen ungetrübten Winterurlaub mit aktiver Bewegung in kristallklarer Luft verbringen.

Die Preise für die Benutzung der Skilifte und –pisten in den ukrainischen Resorts ist in etwa vergleichbar mit klassischen westlichen Skigebieten, teils in weniger populären etwas günstiger. Auch die Übernachtungspreise der Wintersporthotels und Familienpensionen sind, gemessen am gebotenen Unterbringungsstandard und –komfort, durchaus attraktiv. Wer seine eigenen Ski nicht mitbringen möchte, kann sie hier lokal ausleihen.

Nicht unterschätzen sollte man jedoch die Länge der An- und Abreise aus Westeuropa in die ukrainischen Skigebiete. Da es in und nahe den Karpaten keinen Flughafen gibt, der aus Westeuropa bedient wird, dauert es zumeist mindestens einen ganzen Tag, um die Strecke in einer Richtung zurück zu legen. Die günstigsten Anreiseflughäfen liegen in Lemberg (Lviv), Iwano- Frankivsk und Kiew, von allen drei Flughäfen ist anschließend ein mehrstündiger Transfer per Auto oder/ und Zug nötig. Deshalb empfehlen wir Ihnen, einen Winterurlaub in den Karpaten mit einer mehrtägigen Städtereise zu verbinden. So entdecken Sie neben dem gesunden Wintersport auch noch die noch recht wenig bekannte ukrainische Kultur und Vergangenheit im Antlitz von Lemberg, Kiew oder Czernowitz.
karpaten, winterurlaub, wintersport, skilaufen, ukraine
nach oben